Kurs 01770 "Betriebliche Informationssysteme"

Inhalt:

Dieser Kurs stellt Grundlagen, Konzepte und Techniken des Gebiets "Betriebliche Informationssysteme" bereit. Betriebliche Anwendungssoftware hat sich in den letzten Jahren von monolithischen Systemen hin zu komponentenbasierten, dienstorientierten Softwaresystemen entwickelt. Moderne unternehmensweite Software besteht aus Komponenten zur Lösung betrieblicher Problemstellungen und aus Komponenten, die unabhängig von den betrieblichen Aufgaben sind. Diese stellen zum Beispiel Vermittlungsfunktionalität, Datenhaltung, Ablauflogik sowie das Betriebssystem zur Verfügung. Die Vermittlungskomponente führt dazu, dass nachrichtenbasiert Geschäftsprozesse unternehmensweit abgebildet werden können. Betriebliche Anwendungssysteme können in den Ausprägungen Standard- und Individualsoftware entwickelt werden. Anwendungssoftware, die auf Basis objektorientierter Rahmenwerke entwickelt wird, stellt einen Kompromiss zwischen Standard- und Individualsoftware dar. Es wird gezeigt, wie moderne Technologien, wie Middleware, XML und Webservices, für die Implementierung von betrieblichen Informationssystemen verwendet werden.

 

In diesem Kurs werden die nachfolgenden Themen behandelt: Integrierte Informationsverarbeitung, Architekturen betrieblicher Informationssysteme, Konstruktion betrieblicher Informationssysteme, Anwendungssysteme, Funktionen und Prozesse im Produktions- und Vertriebssektor. Außerdem werden an ausgewählten Beispielen für betriebliche Informationssysteme die genannten Themen exemplarisch vertieft.

 

Für folgende Studiengänge vorgesehen:

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Informatikstudiengänge entsprechend der Prüfungsordnung

Nebenfach Informatik entsprechend der Prüfungsordnung

 

Voraussetzungen:

Wirtschaftsinformatik:

Absolvierung des 1. und 2. Semesters (Einführung in die WiInf. und Modellierung von Informationssystemen).

 

 

Informatik:

Grundkenntnisse in BWL, insbesondere über die Funktionsweise eines Unternehmens, sind für das Verständnis des Stoffes nützlich.

 

Wirtschaftsinformatik/Informatik:

Einführung in die objektorientierte Programmierung und Datenbanken I.

 

Leistungsnachweis:

Die Leistungspunkte für das Modul werden vergeben, wenn abhängig von Ihrem Studiengang eine Prüfungsklausur oder ein Leistungsnachweis bestanden worden ist. Die Prüfungsklausur und der Leistungsnachweis werden zweimal jährlich in Form einer Klausur angeboten.

 

Die Anmeldung zur Klausur erfolgt über das Prüfungsamt der Fakultät für Mathematik und Informatik.

 

Die erfolgreiche Bearbeitung der Einsendeaufgaben der Kurseinheiten 2 und 3 ist Voraussetzung für eine Teilnahme an der Prüfungsklausur für Studenten der Wirtschaftsinformatik und Studenten im Studiengang Bachelor Informatik bzw. für eine Teilnahme an der Klausur zur Erteilung des Leistungsnachweises. Eine Zulassung zur Prüfungsklausur erfolgt, wenn insgesamt 50% der möglichen Punk­te der Einsendeaufgaben zu den Kurseinheiten 2 und 3 erreicht wurden.

 

Einsendeaufgaben:

Zu allen Kurseinheiten werden Einsendeaufgaben angeboten. Diese Einsendeaufgaben bieten Ihnen neben den Übungsaufgaben in den Kurseinheiten die Möglichkeit, Ihren Leistungsstand zu überprüfen. 

 

Kursbetreuung:

Prof. Dr. Lars MönchTel.: 02331/987-4593
Dipl. Math. Timm ZiarnetzkyTel.: 02331/987-4596
Denny Kopp, M. Sc.Tel.: 02331/987-4591